Lebenscafé - ein Angebot für trauernde Menschen

Lebenscafé

Chris Paul, eine bekannte Trauerbegleiterin, sagt zum Umgang mit der Trauer: "Mit der Trauer zu leben, statt gegen sie oder um sie herum, ist eine heilsame Erfahrung. Trauerzeit ist Lebenszeit, deshalb gehören Trauerprozesse mitten ins Leben."

Dieses "Mitten ins Leben"möchten wir gern Wirklichkeit werden lassen. Daher wird zum Beginn des neuen Jahres das "Lebenscafé" der Malteser in die Räume der Haltestelle einziehen. So rücken wir ein Trauerangebot mitten in die Stadt und in die Öffentlichkeit.

Der Ambulante Hospizdienst der Malter hat 2009 dieses besondere Angebot für trauernde Menschen geschaffen - das "Lebenscafé".

Trauernde Menschen brauchen Zeit, Raum und Mitmenschen, um von ihren Gefühlen zu erzählen. 

Wer sich mit anderen Betroffenen in ruhiger und angenehmer Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee austauschen möchte, ist herzlich eingeladen. Im "Lebenscafé" darf man ganz selbst sein, darf man weinen, aber auch lachen. Tankt hier Mut und Kraft, um neue Schritte ins Leben zu wagen. 

Das "Lebenscafé" wird regelmäßig am ersten Donnerstag im Monat von 15:30 - 17:30 Uhr angeboten. Es ist ein Teil der Trauerangebote "Lichtblicke" der Malteser in Cottbus. Darüber hinaus bieten die Malteser die Einzelbegleitung Trauernder, den Eintrag ins Lebensbuch und eine jährliche Gedenkandacht für Verstorbene an. 

Alle Angebote sind kostenlos und können von jedem Trauernden in Anspruch genommen werden. Für Fragen und weitergehende Informationen stehen Euch Frau Koßmagk oder Herr Doll telefonisch (0355-584200) oder per Mail (michael.doll(at)malteser.org) gern zur Verfügung. 

www.malteser-cottbus.de

(Michael Doll; Dienststellenleiter Malters Hilfsdienst e.V.)